Galerie

ACI Treffen "KTM-Motohall" 11. September 2021

Servus liebe Freunde der Marke ABARTH

Es war mal wieder so weit – am Samstag trafen sich gut gelaunte, erwartungsfrohe und unternehmungslustige Mitglieder des ACI zu einem weiteren Event.

Unser Ziel war die Welt von KTM – die KTM Motohall in Mattighofen.

Zuvor stärkten wir uns zu Mittag im Braugasthof Vitzthum in Uttendorf.

Seit Generationen wird die regionale Brauerei und der Braugasthof mit viel Hingabe von der Familie Vitzthum geführt.

Urige Gaststuben laden die Gäste zum gemütlichen verweilen ein. Im eigens für uns reservierten Biedermeierzimmer haben wir uns angeregt unterhalten und die regionalen Spezialitäten genießen können.

Nach gut zwei Stunden machten wir uns auf den Weg nach Mattighofen, KTM Motohall, die „Ready to Race“ World, dem Highlight unseres Treffens.

Nach dem einchecken wurden wir von unserem Guide Mike herzlichst und humorvoll begrüßt.

Auf 2.600 m2 erlebten wir eine interaktive Ausstellung, stufenlos auf drei Ebenen: es geht um die Geschichte sowie Innovationen und Technik rund um das Thema Motorrad und die Marke KTM, Europas größtem Motorradhersteller und das hautnahe Erleben der Helden, Bikes und deren Abenteuer.

Die Ausstellungsebene 1 behandelt die Themen Design, Technik und das Entstehen eines KTM Motorrades, von der Zeichnung bis zur Fertigstellung.

Die Ebene 2 berichtet über die spannende KTM Geschichte, angefangen bei der KTM R 100 aus dem Jahre 1953 bis zu den neuesten Motorrädern.

Auf der Ebene 3 trafen wir die erfolgreichsten KTM-Fahrer in ihrem Original Outfit sowie ihrem siegreichen Motorrad.

Und das wird in der KTM-Motohall auch noch geboten:

KTM X-Bow Simulator, KTM-Motohall Shop, lebende Werkstatt, Sonderausstellung „The Future of Electric Mobility“, Workshops für Kinder und Jugendliche……..

Die Ausstellung und Führung hat uns fasziniert.

Ein paar Daten zu KTM

1992 startete KTM nach dem Konkurs unter Führung von Stefan Pierer neu durch. Man arbeitete an neuen Konzepten für die Zukunft; für das Design gewann KTM einen jungen österreichischen Designer. Gerald Kiska ist bis heute für das Erscheinungsbild von KTM verantwortlich.

Damit die KTM-Modelle künftig auf den ersten Blick erkennbar waren, entschloss man sich für die Farbe Orange. Was Bei Ferrari die Farbei „Rot“ ist, ist bei KTM „Orange“.

Einen Namen machte sich KTM zunächst durch seine geländegängigen Motorräder (Enduro und Motocross). Seit einigen Jahren werden in ähnlich großer Stückzahl auch sportliche Straßenmotorräder hergestellt, auch im Bereich Sport.

2006 wurde der erste Supersportwagen in Zusammenarbeit mit den Designern der Kiska GmbH entwickelt – KTM X-Bow. Seit 2008 wird er in einer eigenen Produktionsanlage in Graz in Serie hergestellt.

Knapp 3.000 Mitarbeiter werden beschäftigt davon ca. 400 in den Bereichen Forschung und Entwicklung.

1934 durch Hans Trunkenpolz als Schlosser- und Autowerkstatt gegründet; bereits in den 50-iger Jahren tauchte erstmals die Bezeichnung KTM auf, was für Kraftfahrzeuge Trunkenpolz Mattighofen stand.  Mit dem Eintritt des Partners Ernst Kronreif 1950 für Kronreif Trinkenpolz Mattighofen.

„2020 ist ein weiteres Rekordjahr, das 10. Rekordjahr in Folge in der Pierer Mobility Group, dem Mutterkonzern von KTM, Husqvarna und GasGas:

KTM 212.713 Motorräder – Husqvarna 49.046 Motorräder – GasGas 8.648 Motorräder

Gesamt 270.407 Motorräder (2019: 280.099 Stück)

In der E-Bike-Sparte konnten 2020 56.064 E-Bikes abgesetzt werden (2019: 41.993 Stück)

Bis 2020 hat die KTM Factory Racing 314 WM Titel gewonnen. Für 2021 wurden 70 Werksfahrer unter Vertrag genommen. Hauptsponsor, wie könnte es anders sein, ist Red Bull.

Nach diesem Abstecher in die Firmengeschichte der KTM, setze ich meine Berichterstattung unseres Treffens fort.

Nach rund 1 1/2 Stunden hieß es mit unseren Abarths auf knackigen Kurven, teils nur einspurig zu fahrenden Straßen das waldreiche Mittelgebirge Kobernaußer Wald kennenzulernen.

Ländliche Idylle und ein stetiges Auf und Ab, vorbei an schmucken Höfen, an weidenden Kühen auf saftigen Wiesen. Manch einer am Straßenrand bewunderte die Kolonne, die mit entsprechender Akustik auf sich aufmerksam machte.

Nach der kleinen Gemeinde Stelzen erreichten wir auf der Kobernaußer Landesstraße beim Turmwirt mit knapp 800 m die höchste Erhebung, von dort ging es sanft auf einer gut ausgebauten Straße bergab nach Friedburg.

Glück hatten wir, da bei einem kurzen Halt ein Autofahrer an uns vorbei gefahren ist.

Dieser war so flott drauf, dass er bei einer Geschwindigkeitskontrolle ertappt wurde. Er war sicher schneller als die erlaubten 100 kmh unterwegs.

Unser Geldbeutel wurde geschont………

Nach 45 Minuten kehrten wir im Cafe Heinzl in Friedburg ein, bekannt für verführerische Torten. Das war etwas, nicht nur für die Naschkatzen.

Ein schöner und interessanter Tag mit lauter netten Leuten neigte sich dem Ende – großen Spaß hat’s gemacht.

In diesem Sinne – Danke, dass ihr dabei ward – bis zum nächsten Mal.

Ciao.

Wer etwas schreiben möchte, gerne im Gästebuch. Freue mich über jeden Kommentar……..

Jochen

Text: Jochen

Bildmaterial: Flo und Jochen

Life is better with Abarth!

IMG_3593
Unsere Abarths
IMG_3594
geselliges Beisammensein
IMG_3598
Daniela studiert die Karte
IMG_3597
Grins, grins. Annemarie, hast du etwas gefunden?
IMG_2694
KTM-Motohall
IMG_3599
Guide Mike begrüßt uns
IMG_3601
aufmerksame Zuhörer
IMG_3602
Christine, steht vorm Strich
IMG_3603
Hört, hört.....
IMG_3604
da hängen sie nun.....
IMG_3605
So beginnt's....
IMG_3606
Leopold, der Spieler
IMG_3607
Mike erklärt
IMG_3608
Mike, halt, da geht's nicht weiter
IMG_3609
weiter geht's in der Entstehung
IMG_3610
ohne Worte
IMG_3611
2-Takter und 4-Takter
IMG_3612
wir hören interessiert zu
IMG_3613
siehe Links oben
IMG_3614
die ersten Fahrzeuge
IMG_3615
Leopold, die hättest du gerne
IMG_3616
für's Militär wurde auch gebaut
IMG_3618
ohne Worte
IMG_3619
viele Pokale
IMG_3620
das war der Neustart
IMG_3622
erfreut euch.......
IMG_3623
ohne Worte
IMG_3624
ohne Worte
IMG_3625
Orange dominiert
IMG_3626
des isser........
IMG_3627
Fabrizio Meoni
IMG_3628
noch ein Held
IMG_3629
kennen wir doch......
IMG_3631
Martin Bauer
IMG_3632
Pol Espargaro
IMG_3633
Mauthaus und Burg
IMG_3635
ohne Worte
IMG_3636
Wer die Wahl hat, hat die Qual.....
IMG_3637
früh übt sich
IMG_3641
strahlende Abarthisti
IMG_3643
Mike, der Entertainer
IMG_3644
ohne Worte
IMG_3645
ohne Worte
IMG_3646
Anja im feschen, abarthigen Outfit
IMG_3647
ein attraktiver Rücken kann auch entzücken
IMG_3649
Sylvia, Annemarie und Carlo
IMG_3652
und noch ein Gruppenfoto
IMG_3657
Steven, schau nicht so ernst
Flo_Wirth_Foto_1
ich könnt jetzt auch einen Coffee gebrauchen
IMG_3661
Günni, mag nicht mehr......
IMG_3658
die Naschkatzen.........
IMG_3660
...im Cafe Heinzl
Flo_Wirth_Foto_3
tolles Gefühl.......
Flo_Wirth_Foto_4
Leo in Action