Galerie

7. Treffen - "Passione Abarth 2019" Wachauring - Melk

Samstag, 18. Mai mit einer Rekordteilnahme und endlich mal bei herrlichstem Frühlingswetter.

18 Abarthisti hatten sich angemeldet, um gemeinsam zum Event „Passione Abarth 2019“ auf den Wachauring nach Melk zu fahren. 12 Abarth fanden sich bereits auf dem vereinbarten Treffpunkt in der „Kaffeesiederei“  auf dem Stadtplatz in Grein an der Donau ein. Kl.-D. Heilmann / Kaffeesiederei hatte extra für uns die Parkplätze reservieren lassen – vielen Dank.

Herzlich begrüßt wurden die neuen Mitglieder: Andreas C., Christoph H., Susanne und Christian W. und Federico S.. Für einige Mitglieder lagen schon nicht unerhebliche Anreisewege zurück: Groß Sankt Florian, Ilmünster und Bad Heilbrunn um nur einige zu nennen. Allen zollen wir unseren ganzen Respekt!

Gut gestärkt machten wir uns auf eine abwechslungsreiche Fahrt durch den traumhaften Strudengau, in Ybbs überquerten wir die Donau um auf der A1 weiter nach Melk zum Wachauring zu fahren. 

Schon auf der Fahrt von Haag am Hausruck nach Grein sahen wir auf der A8 und A1 den einen oder anderen Abarthisti, die mehr oder weniger unseren Gruß erwiderten. 

Auf dem Ring begrüßten wir unsere weiteren Teilnehmer. Nach Akkreditierung bei der Anmeldung nahmen unsere 7 auserwählten Abarths auf der Präsentationsfläche in der Boxengasse Platz, mit einer Premiere: erstmals stellten sich die 3 Abarths von Christian, Maximilian und Jochen mit ihrer exklusiven Folierung der Öffentlichkeit vor. Weiters präsentierte sich der Biposto Record von Armin, Competizione von Markus und Thomas und der Punto EVO Supersport von Susanne und Christian. 

Auf einer weiteren Fläche eine Ausstellung der Klassiker von Franz Steinbacher und Simak und die Abarth 1000 TC von unseren Mitgliedern Wolfgang H . und Rudi H.

Auch der Abarth Club Austria war mit einer Abordnung vertreten.

Voller Erwartung und mit großer Spannung warteten die Driver auf ihren Auftritt um mit ihrem Abarth den Ring zu rocken. Einschulung – Aufwärmrunde – Abkühlung und dann mit Adrenalin und Emotion eine aufregende und manchmal anstrengende Fahrt. Alle, die gefahren sind hatten ihren Spaß.

Für mich persönlich war es ein Tag voll interessanter Begegnungen. So lernte ich Frau Anneliese Abarth, Franz Steinbacher und Oliver Mandl kennen. Es waren nette, informative und ausführliche Gespräche die wir geführt haben.

Gegen 17 Uhr machten wir uns auf die Heimfahrt. Der „harte“ Kern machten noch eine Fahrt von Melk an der Donau entlang durch den Strudengau wieder nach Grein. Dieses idyllische Städtchen zieht uns einfach an. Bei einer Brotzeit haben wir den phantastischen tag ausklingen lassen.

Danke sagt das Kreativteam für eure Teilnahme und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Ciao und Servus.

Einleitend ein kurzes Video (zum Abspielen auf das Video klicken):

1. Treffpunkt Haag .a H.
Kaffeesiederei
Kaffeesiederei
Abarth Parade
Abarth Parade
Abarth Parade
Was für ein Anblick.
Abarth Parade.
die 3 Club Abarth's
Abarth Club Innviertel
Boxengasse
Maximilian auf der Piste
Anneliese Abarth, Oliver Mandl und Ich
ACI Boxengasse
der harte Kern?
VIP Parkplatz
Durch die Greiner Altstadt
ACI Boxengasse
Nicht zu übersehen.....
Blick auf die Tribüne
Die 3 Abarth's im Club-Design
Bereit zur Testfahrt
Klassiker von Rudi H.
Klassiker R. Haider und Fr. Steinbacher